Wir für Malchow e.V.

Wir für Malchow e. V.

.

  


Auf dieser Seite wollen wir den Dorfbewohnern vom Malchow die Gelegenheit bieten,

wichtige Ereignisse und Veranstaltungen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.






Bei Interesse bitten wir Euch,

uns Euer Anliegen per E-Mail mitzuteilen.


Nach Oben Willkommen


Malchower Litfaßsäule

                                                                                                                               

Willkommen Wir über uns Aktuelles Links Impressum


                                        

                                        Termine                           /                    Veranstaltungen


                             


675 Jahre Malchow

und

10 Jahre

Wir für Malchow e.V.

Meinungen zu 675 Jahre Malchow und 10 Jahre Wir für Malchow e.V.


Sehr geehrter Vorstand, sehr geehrte Vereinsmitglieder!

Für den 08.02.2019 hatten wir ….eine Einladung für Ihr Event erhalten. In Französisch-Buchholz wohnend, konnten wir

einen schönen Abend-Radfahrweg benutzen und wir reihten uns dann in die „Versammelten“ bei der Kirchenruine auf dem

Friedhof ein – eine tolle Stimmung schon dort! Aus dem Programm ging hervor, dass uns eine Lesung erwartet, so haben

wir daheim schon mal die „Wanderungen“ gelesen, wo Fontane über seinen Besuch in Malchow erzählt. Dann, vor der

Lesung, erklangen die Glocken – wunderschön! Die Lesung vor der Kirchenruine war dann ein Highlight – toll!

Als dann die „Versammelten“ zum Gemeindehaus „rübergingen“, erfolgte dies rücksichtsvoll und fast wie bei einer

Prozession. Im Gemeindehaus gab es dann Vorträge, Grußworte – alle hochinteressant. Und dann?

Man glaubt es kaum, ein sehr üppiges Buffet ergänzte die sehr gelungene Veranstaltung und wir, mein Mann und ich,

möchten uns bei den Veranstaltern nochmals herzlich bedanken!

Mit frdl. Grüßen

Kristine Hardieck


Eine Feuerkarre und Öllampen tauchen die Kirchruine in warmes Licht. Um die 100 Malchower und Gäste haben

sich eingefunden. Es wird 18:00 Uhr und die Kirchenglocken eröffnen die Festveranstaltung. Und dann nimmt uns

Alexander Bandilla mit, auf die Weihnachtswanderung Fontanes, über den Alexanderplatz und Weißensee nach

Malchow. Es wird geschmunzelt und gelacht und ist neugierig auf das Adelsgeschlecht von Barfus und auf Paul

von Fuchs. Im Gemeindehaus begrüßt der Lazarus Posaunenchor und Punsch wärmt von innen. Der Vorsitzende

des Vereins wir für Malchow e. V. begrüßt die Mitfeiernden. Karsten Günther übergibt an den ehemaligen Pfarrer

in Malchow Herrn Albrecht Hoffmann. Mit Unterstützung von Bild und Ton gibt es einen kleinen und interessanten

Einblick auf das Adelsgeschlecht von Barfus. Der Historiker Prof. Jürgen Hofmann erzählt über Paul von Fuchs und

auch er bringt die Geschichte um das Dorf ein bisschen näher. Michael Grunst ist im hier und jetzt, verglichen mit

Malchow ist er gerade 0,3 Prozent Bezirksbürgermeister, so sagte er. Immer wieder spielt der Lazarus

Posaunenchor. Bei einem kleinen Imbiss nimmt die Festveranstaltung einen redseligen Ausklang mit

interessanten Begegnungen.


Beatrice Schweighoefer



Es war eine echt super organisierte Festveranstaltung - und wie der Bürgermeister schon sagte -

wenigstens mit dem natürlichen Charme eines Berlin-Dorfes und seiner Bewohner, also zum Wohlfühlen und

nicht so förmlich wie vielleicht andere Veranstaltungen. Die Lesung fand ich außerordentlich klasse und der

Historienausflug von Herrn Altpfarrer war ziemlich gut (wenn auch etwas länger). Letzteres war die

"Gemeinde" ja gewöhnt. Vielen Dank auch an den Posaunenchor! So viele schöne Stücke, klasse gespielt!

Kann man dem Posaunenchor noch irgendwie was aus unseren eigenen Mitteln zu Gute kommen lassen

(oder denen irgendwas bezahlen (Noten, Putzmittel der Blechblasinstrumente, einen Ausflug ins

Naturcafe...?)

Heike Borcherding


675 Jahre Malchow – 10 Jahre Verein „Wir für Malchow“


Am 8. Februar war es soweit. Die „Feuerschubkarre“ des Vereins war in Betrieb, Fackeln wiesen den Weg - und doch war es

recht dunkel in der Kirchenruine auf dem Friedhof, als sich um 19 Uhr mehr als 100 Malchowerinnen, Malchower und

Gäste zum Auftakt der Feier versammelten. Der Schauspieler Alexander Bandilla las aus Fontanes „Wanderungen durch

die Mark Brandenburg“. Danach wurden im Kircheneingang Glühwein und Kinderpunsch ausgeschenkt. Auch der

Lazarus-Posaunenchor sorgte dafür, dass allen schnell wieder warm wurde: 12 Bläserinnen und Bläser spielten den

ganzen Abend über immer wieder Klassik und Pop. Der Vereinsvorsitzende Karsten Günther erinnerte an die Gründung des

Vereins und das bisher Erreichte. Pfarrer i.R. Hoffmann und Professor Hofmann hielten Festvorträge zur Malchower

Geschichte, Grußworte sprachen der Lichtenberger Bürgermeister Michael Grunst und der Staatsektetär für Kultur im

Land Berlin, Dr. Torsten Wöhlert. Die beiden Gäste aus der Politik lobten nicht nur das große Engagement des Vereins,

sondern stellten auch in Aussicht, sich aktiv für Malchower Belange einzusetzen – dazu zählt besonders die

Verkehrssituation, aber auch die Frage nach Taufengel und Taufschale aus der alten Malchower Kirche, die seit Langem im

Märkischen Museum sind. Der Abend klang bei Buffet  und Gesprächen aus. Für Getränke hatte die Naturschutzstation

gesorgt, für den Imbiss Feurichs Gaststätte. Alle, die an dem Abend mitgewirkt hatten, bekamen von Bernd Tanneberger

ein Glas Malchower Honig mit Jubiläumsetikett. 10 Jahre Vereinstätigkeit haben das Dorf geprägt und zeigen deutlich:

Engagement lohnt sich und macht Freude!


Renate Kersten



      



























































































Auswertung des Dialog-Displays in der Dorfstraße


Für einen begrenzten Zeitraum wurde in Malchow eine Geschwindigkeitsanzeigeanlage an dem Dorfeingang

der Dorfstraße (B2) aufgestellt. Die Geschwindigkeitsanzeigen dienten dazu, Fahrzeugführer durch die

große Anzeige der gemessenen Geschwindigkeit auf ihre ggf. zu hohe Geschwindigkeit aufmerksam zu machen.

               Parallel wurde das Verkehrsaufkommen in der Dorfstraße (B2) in Malchow ermittelt.


              Auf der weiterführenden Seite finden Sie die Auswertung des Dialog-Displays am Standort Dorfstraße 27a für den

              Zeitraum  Februar-März 2017. Leider konnte für den April und für Anfang Mai keine Auswertung geliefert werden, da der

               Datentransport in diesem Zeitraum nicht funktionierte.






Unsere Rubrik Wissenswertes  

„Der Flughafen Tegel“



Der Volksentscheid über den Weiterbetrieb des Berliner Flughafens Tegel fand zeitgleich mit der Bundestagswahl  am 24.09.2017 statt. In diesem Zusammenhang haben wir auf der

Internetseite vom Umweltbüro Lichtenberg, Naturschutz Berlin Malchow einen interessanten Artikel zum

Weiterbetrieb des Flughafens Tegel gefunden, den wir euch nicht vorenthalten wollen.





Um zu veranschaulichen, welche Lärmbelastung der Innerstädtische Flugbetrieb für die  Berliner Bürger hat,

wollen wir auf die Lärmkarte Berlin, veröffentlicht von der Berliner Morgenpost, hinweisen.


                                                                                                                       Hier gelangen Sie auf die Lärmkarte Berlin


















wir-fuer-malchow@t-online.de  

Kontakt Presse HIER HIER HIER